ausschlagen

(unreg., trennb., -ge-)
I v/t (hat)
1. (Zahn etc.) knock out; Fass
2. (ablehnen) turn down; (jemanden) auch reject; (etw.) auch refuse; JUR. (Erbschaft etc.) disclaim, waive
3. (auskleiden) line
4. (Feuer) beat out
5. (breit schlagen) (Metall) beat out
6. Dial. (Staubtuch) shake out
II v/i
1. (hat) Pferd: kick out; Person: hit (oder lash) out (in all directions)
2. (hat/ ist) Pendel: swing; Zeiger: deflect; Geigerzähler, Messgerät: deviate; Waage: turn; Wünschelrute: dip
3. (hat/ist) BOT. sprout, bud; Bäume: come into leaf, leaf out
4. ihr Herz / die Turmuhr hat ausgeschlagen her heart beat its last / the clock in the tower finished striking (oder chiming)
5. (ist) (sich entwickeln) turn out; zum Guten ausschlagen turn out fine (oder well)
* * *
(Triebe bekommen) to sprout; to bud; to come into leaf;
(ablehnen) to turn down; to disclaim; to decline;
(anzeigen) to deflect;
(herausschlagen) to knock out;
(um sich treten) to kick; to kick out
* * *
aus|schla|gen sep
1. vt
1) (= herausschlagen) to knock out; (dial = ausschütteln) Staubtuch etc to shake out

jdm die Zähne áússchlagen — to knock sb's teeth out

2) Feuer to beat out
3) (= verkleiden) to line; (mit Kacheln, Tapete) to cover
4) (= ablehnen) to turn down; Erbschaft to waive

jdm etw áússchlagen — to refuse sb sth

2. vi
1) aux sein or haben (Baum, Strauch) to come out, to start to bud, to burgeon (out) (liter)
2) (= los-, zuschlagen) to hit or lash out; (Pferd) to kick
3) aux sein or haben (Zeiger, Nadel, Pendel) to swing; (Kompassnadel) to be deflected; (Wünschelrute etc) to dip

nach oben/unten áússchlagen (Börsenkurse etc) — to go up/down

4)

ausgeschlagen haben (Turmuhr) — to have finished striking; (liter: Herz) to have beat its last (liter)

5) aux sein

günstig/nachteilig áússchlagen — to turn out well or favourably (Brit) or favorably (US)/badly

zu jds Schaden áússchlagen — to turn out badly for sb

zum Guten áússchlagen — to turn out all right

* * *
aus|schla·gen
irreg
I. vt Hilfsverb: haben
1. (ablehnen)
etw \ausschlagen to turn down sth sep; (höflicher) to decline sth
eine Erbschaft \ausschlagen to disclaim [or waive] an estate form
jdm etw \ausschlagen to refuse sb sth
etw mit etw dat \ausschlagen to line sth with sth
3. (herausschlagen)
jdm etw \ausschlagen to knock out sep sb's sth; Huf a. to kick out sep sb's sth
etw [mit etw dat] \ausschlagen to knock out sep sth [with [or using] sth]
5. DIAL (ausschütteln)
etw \ausschlagen to shake out sth sep
II. vi
1. Hilfsverb: haben (los-, zuschlagen)
[mit etw dat] \ausschlagen to strike [or lash] out [with sth]
mit den Füßen \ausschlagen to kick [out]
mit dem Ellenbogen nach hinten \ausschlagen to hit backwards with one's elbow
[mit den Hufen] \ausschlagen to kick
2. Hilfsverb: sein o haben to deflect, to be deflected; Wünschelrute to dip; Metallsuchgerät to register [metal]
3. Hilfsverb: sein o haben (sprießen) to come out, to start to bud, to burgeon [out] liter; Bäume a. to come [or liter break] into leaf
4. Hilfsverb: haben
ausgeschlagen haben to have finished striking [the hour]
5. Hilfsverb: sein (ausgehen) to turn out
für/gegen jdn \ausschlagen to turn out well/badly for sb
zum Guten \ausschlagen to turn out all right
zu jds Nachteil/Vorteil \ausschlagen to turn out to sb's disadvantage/advantage
* * *
1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) knock out

jemandem einen Zahn ausschlagen — knock one of somebody's teeth out

2) (ablehnen) turn down; reject; refuse <inheritance>
2.
unregelmäßiges intransitives Verb
1) <horse> kick
2) auch mit sein <needle, pointer> be deflected, swing; <divining-rod> dip; <scales> turn; <pendulum> swing
3) auch mit sein (sprießen) come out [in bud]
* * *
ausschlagen (irr, trennb, -ge-)
A. v/t (hat)
1. (Zahn etc) knock out; Fass
2. (ablehnen) turn down; (jemanden) auch reject; (etwas) auch refuse; JUR (Erbschaft etc) disclaim, waive
3. (auskleiden) line
4. (Feuer) beat out
5. (breit schlagen) (Metall) beat out
6. dial (Staubtuch) shake out
B. v/i
1. (hat) Pferd: kick out; Person: hit (oder lash) out (in all directions)
2. (hat/ist) Pendel: swing; Zeiger: deflect; Geigerzähler, Messgerät: deviate; Waage: turn; Wünschelrute: dip
3. (hat/ist) BOT sprout, bud; Bäume: come into leaf, leaf out
4.
ihr Herz/die Turmuhr hat ausgeschlagen her heart beat its last/the clock in the tower finished striking (oder chiming)
5. (ist) (sich entwickeln) turn out;
zum Guten ausschlagen turn out fine (oder well)
* * *
1.
unregelmäßiges transitives Verb
1) knock out

jemandem einen Zahn ausschlagen — knock one of somebody's teeth out

2) (ablehnen) turn down; reject; refuse <inheritance>
2.
unregelmäßiges intransitives Verb
1) <horse> kick
2) auch mit sein <needle, pointer> be deflected, swing; <divining-rod> dip; <scales> turn; <pendulum> swing
3) auch mit sein (sprießen) come out [in bud]
* * *
(Pferd) v.
to kick (horse) v. v.
to knock out v.
to reject v.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ausschlagen — Ausschlagen, verb irreg. (S. Schlagen,) welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum. 1. Heraus schlagen, durch Schlagen heraus bringen. Ein Fach in der Wand ausschlagen. Einem ein Auge, einen Zahn ausschlagen. Das Getreide mit… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausschlagen — V. (Aufbaustufe) etw. durch heftige Schläge entfernen Beispiel: Bei der Prügelei hat er ihm einen Zahn ausgeschlagen. ausschlagen V. (Aufbaustufe) etw. Angebotenes nicht annehmen Synonyme: ablehnen, abweisen, zurückweisen, verweigern, verwehren,… …   Extremes Deutsch

  • Ausschlagen — Ausschlagen, 1) (Hüttenw.), den Schmelzofen a., denselben nach dem Ausbrennen von den Geschurmassen reinigen, welche sich darin aufgelegt haben; 2) (Jagdw.), einem Hirsch das Gehörn abhauen; 3) (Kürschn.), so v.w. Verbrämen; 4) (Gerb.), so v.w.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ausschlagen — Vst. std. (9. Jh.), mhd. ūzslahen, ahd. ūzslahan, as. utslahan Stammwort. Partikelverb zu schlagen mit aus. Neben der eigentlichen Bedeutung herausschlagen und der Übertragung ablehnen entwickeln sich aus einer intransitiven Bedeutung wie sich… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • ausschlagen — verwerfen; von sich weisen; abblitzen lassen (umgangssprachlich); abfertigen (umgangssprachlich); wegweisen; eine Abfuhr erteilen; zurückweisen; ablehnen; zurücks …   Universal-Lexikon

  • ausschlagen — aus·schla·gen (hat) [Vt] 1 jemandem einen Zahn ausschlagen jemandem so ins Gesicht schlagen, dass er dabei einen Zahn verliert 2 (jemandem) etwas ausschlagen jemandem etwas nicht erlauben oder genehmigen <eine Bitte, eine Forderung… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ausschlagen — 1. Das Ausschlagen, aber nicht das Wiederschlagen ist verboten. 2. Das Ausschlagen der Stute thut dem Füllen keinen Schaden. (Span.) 3. Mancher schlägt bei gutem Wetter aus, was er bei Regen nicht erlangen kann. 4. Schlägt der Geizhals einen… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • ausschlagen — 1. auskeilen, austreten, stoßen, treten; (landsch.): ausfeuern. 2. ausbeulen, heraushauen, herausschlagen. 3. auskleiden, auslegen, bedecken, beziehen, füttern, umkleiden, verblenden, verkleiden. 4. ablehnen, abwehren, abweisen, abwinken,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausschlagen — Ausschlag, ausschlagen ↑ schlagen …   Das Herkunftswörterbuch

  • ausschlagen — ausschlagenintr Eiterpustelnund/oderandereHautunreinigkeitenbekommen.HierwirdderHautausschlagmitdemSprießenderPflanzenverglichen.1500ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ausschlagen — aus|schla|gen …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.